35898 Wolfgang Heinrich Salmuth (M)
* um 1590 Leipzig , + 31.03.1654 Ahorn, = 05.04.1654 Nürnberg-Wöhrd
 Bemerkungen:
Studium in Basel 1607 gemeinsam mit Bruder Christian Salmuth (Matrikel der Universität Basel - siehe www.e-codices.ch - Anfang 1607, "Lipsensis"), Heidelberg 1608 (Matrikel der Universität Heidelberg am 8.7.1608, "Dresdensis Misnicus") und Altdorf 1612 (Matrikel der Nürnberger Universität Altdorf am 29.5.1612, "Dresdensis"). Zeitgleiche Immatrikulation 1608 in Heidelberg von Friedrich Salmuth (Bruder?). Unteramtmann in Nabburg und Sekretär bei der fränkischen Ritterschaft. Leichenpredigt (siehe www.gso.gbv.de zu VD17 125:033117V): Leich-Sermon Von der Fluechtigkeit des menschlichen Lebens/ Zu Guten Andencken ... Wolffgang Heinrich Salmuths/ Not. Publ. Caes. und der Reichs-freyen Ritterschafft Orts-Gebuerg treufleissigen Secretarii, Welcher allhier ... 1654 den 31. Martii ... entschlaffen/ und folgendes den 5. Aprilis zu Nuernberg ... bestattet worden / Gehalten zu Kirch-Ahorn durch Johannem Frueeauff/ Evangelischen Prediger daselbst, Nürnberg 1655 (in der Ratsschulbibliothek Zwickau, Signatur 49.2.4.(23)).
 
Ehegatten / Partner
Kinder
 1: Maria Salome Rambskopf «33569»
* um 1597 , + 04.04.1673 Nürnberg-Wöhrd
oo vor 1619
Johann Laurenz Salmuth (M) «35891»
* um 1619 Nabburg , + 24.09.1693 Nürnberg
Wolfgang Christoph Salmuth (M) «35896»
* vor 1630 Nabburg , + nach 1674
Anna Katharina Salmuth (F) «35886»
* vor 1632 , + 1691 Kaub
Magdalena Salmuth (F) «35893»
* vor 1642 Nürnberg , + 03.06.1692 Nürnberg-Wöhrd
 
Eltern
Geschwister
  nicht bekannt nicht bekannt

© SEHUM ist eine genealogische Datei von
Norbert Emmerich, Heidelberg
(E-Mail: sehum at online.de)

Erzeugt am 24.06.2016 mit Ortsfamilienbuch © von Diedrich Hesmer
basierend auf Daten aus "SEHUM 201606.ged"