40045 Dr. theol. Wigand Spanheim (M)
* vor 1563 Bad Kreuznach , + 1620 Amberg
 Bemerkungen:
Zedler, Universal-Lexikon, Band 38, 1743, Sp. 1107. Jacques Augustins Galiffe, Notices Genealogiques Sur Les Familles Genevoises, Geneve, Band 3, 1836, S. 455. Rektor in Zweibrücken, dann zwei Jahre in St. Gallen SG sowie des Pädagogiums in Amberg 1588/1615 und pfälz. Kirchenrat ebd. 1615/20. Veröffentlichung: Oratio prognostica, das ist, Deütung und Spiegel dess LXXXVIII. Jars unnd dieser letzten trübseligsten Zeyt, neben eynverleybter historischer Erzehlung der schedlichen Effecten unnd Würckungen der Finsternussen, auch mit natürlichen unnd übernatürlichen auss h. Schrifft hergeleiten Argumenten und Grundursachen erkleret und beweret. ... / durch Wigandum Spanhemium Crucenacensem Palatinum, der mathematischen Künst Liebhabern, Zürich 1588 (http://www.e-rara.ch/zuz/content/titleinfo/1598612).
 
Ehegatten / Partner
Kinder
 1: Renata Tossanus «42893»
* 16.03.1569 F Montargis , + nach 1600
oo um 1588
Friedrich Spanheim (M) «40040»
* 01.01.1600 Amberg , + 14.05.1649 NL Leiden
 
Eltern
Geschwister
  nicht bekannt nicht bekannt

© SEHUM ist eine genealogische Datei von
Norbert Emmerich, Heidelberg
(E-Mail: sehum at online.de)

Erzeugt am 24.06.2016 mit Ortsfamilienbuch © von Diedrich Hesmer
basierend auf Daten aus "SEHUM 201606.ged"